Rekord: 189 Kinder lasen 600 Bücher

Sommerleseclub

Die Stadtbücherei trumpft nach den Sommerferien mit 600 gelesenen Büchern auf. Alleine 90 davon hat der 12-jährige Mick Meier gelesen, womit er der Gewinner des Sommerleseclubs ist.

WERNE

von Von Lea Krüger

, 18.09.2011, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum Ende des Sommerleseclubs wurden im Jugendzentrum Rapunzel die Zertifikate überreicht. Anschließend ging die Abschlussfeier los.

Zum Ende des Sommerleseclubs wurden im Jugendzentrum Rapunzel die Zertifikate überreicht. Anschließend ging die Abschlussfeier los.

Er verkündet: „Lesen ist einfach mein Hobby. Fürs nächste Jahr hab ich mir vorgenommen noch zehn Bücher mehr zu schaffen.“

Insgesamt haben 189 Kinder und Jugendliche mitgemacht, 77 mehr als im letzten Jahr. „Ich bin mit der Bilanz sehr zufrieden und freue mich zu sehen, dass auch junge Menschen mitmachen, die ansonsten nicht so lesebegeistert sind“, sagt Marion Gloger von der Stadtbücherei. Gibt es Verbesserungsmöglichkeiten? „Nein, absolut nicht“, findet Melissa Adolph. „Ich hab schon immer gern gelesen, aber der Sommerleseclub bietet einen echten Ansporn noch mehr zu lesen und ist deshalb ein tolles Angebot“, erzählt die Elfjährige weiter.

Das Ende des Sommerleseclubs wurde dann gefeiert. Im Jugendzentrum Rapunzel gab´s die Zertifikate und anschließend zog es die Teilnehmer auf die Tanzfläche. Für Essen und Getränke war gesorgt. Und es gab auch eine Tombola mit Preisen, wie einer Wii-Konsole. 

Lesen Sie jetzt