Rektorin Ursula Jahn-Gilles verabschiedet sich

Konrad-Adenauer-Realschule

Ursula Jahn-Gilles, Rektorin der Konrad-Adenauer-Realschule, nimmt Abschied. Am Freitag ist ihr letzter Arbeitstag an der Schule. Sie hat eine neue Aufgabe gefunden.

WERNE

von Von Jörg Heckenkamp

, 12.09.2013, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ursula Jahn-Gilles (57), Rektorin der Konrad-Adenauer-Realschule, tritt Montag einen neuen Job an. Die Schultüte, ein Geschenk zum Umzug ins Schulzentrum, nimmt sie mit.

Ursula Jahn-Gilles (57), Rektorin der Konrad-Adenauer-Realschule, tritt Montag einen neuen Job an. Die Schultüte, ein Geschenk zum Umzug ins Schulzentrum, nimmt sie mit.

Die Aufgabe der Realschule (und der Hauptschule) zugunsten der Sekundarschule ging ihr gegen den Strich. „Wir wären lieber eigenständig geblieben“, sagt sie. Ihren Unterricht übernimmt ein nachrückender Pädagoge, Konrektorin Rita Weßel leitet die Schule kommissarisch. Jahn-Gilles: „Ich habe gerne unterrichtet, vor allem wegen der engagierten Schüler und Lehrer, freue mich aber auf die neue Aufgabe.“

Lesen Sie jetzt