Bildergalerie

Renovierungsarbeiten an der Antoniuskapelle

Die Antoniuskapelle in Werne-Langern ist stark sanierungsbedürftig. Seit November ist sie mit einem Baugerüst versehen. Noch bis Ostern sollen die Arbeiten an der kleinen Kapelle in der Bauerschaft andauern.
07.01.2019
/
Etwas verwunschen wirkt die kleine Antoniuskapelle in Langern, die stark sanierungsbedürftig ist.© Andrea Wellerdiek
Die Kirche ist mit einem Baugerüst versehen.© Andrea Wellerdiek
„1374 wird die Kapelle ,des guden sunte Antoneyeze‘ auf Biethmanns Hof in Ostick, wie Langern früher genannt wurde, erstmals erwähnt“, ist auf der Bronzeplatte neben der Tür zu lesen.© Andrea Wellerdiek
Die Antoniuskapelle bildet einen wichtigen Begegnungsort für die Bürger in Langern.© Andrea Wellerdiek
Die Außenfassade musste trockengelegt werden. Dafür haben sich einige freiwillige Mitglieder des Schützenvereins Langern um die Rodung der Grünflächen gekümmert.© Andrea Wellerdiek
Die Antoniuskapelle ist nur an wenigen Tagen im Jahr geöffnet. Während der Bauarbeiten blieb die Kirche ausnahmsweise auch am zweiten Weihnachtsfeiertag geschlossen.© Andrea Wellerdiek
Über dem Fenster sind noch Spuren von Putzarbeiten, die vor rund drei Jahren erledigt wurden, zu sehen.© Andrea Wellerdiek
Auch die Treppe, die auf die Empore führt, muss saniert werden.© Andrea Wellerdiek
Andrea Bispinghoff aus dem Kirchenvorstand und Egbert Ortmann, Vorsitzender des Schützenvereins Langern, kümmern sich mit anderen Ehrenamtlern um die Unterhaltung der Kirche.© Andrea Wellerdiek
Blick von der Empore in das Kirchenschiff: Die Antoniuskapelle ist an nur wenigen Feiertagen oder für Taufen und Hochzeiten geöffnet. Dann ist sie aber sehr gut besucht, wie Egbert Ortmann erzählt. Er selbst arbeitet schon seit seiner Jugendzeit - damals als Messdiener - in der kleinen Kapelle.© Andrea Wellerdiek