Reparatur des Aufzuges am Bahnhof Werne ging schneller als gedacht

Bahnhof Werne

Nach vielen Monaten des reibungslosen Funktionierens stellte der Aufzug am Werner Bahnhof Mitte Dezember 2019 seinen Betrieb ein. Nun verlief die Reparatur schneller als gedacht.

Werne

, 22.12.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Reparatur des Aufzuges am Bahnhof Werne ging schneller als gedacht

Der Aufzug im Bahnhof funktioniert wieder. © Nick Gehrmann (A)

Der marode Aufzug am maroden Werner Bahnhof war jahrelang mehr kaputt als in Ordnung. Nun hatte er eine relativ stabile Phase hinter sich. Die endete allerdings Mitte Dezember 2019, als das Gerät erneut seinen Geist aufgab.

Wer nun befürchtet hat, dass die Reparatur sich, wie bereits einmal geschehen, ewig in die Länge ziehen würde, sah sich positiv überrascht. Bereits am Samstag, 21. Dezember, waren die Fehlerleuchten unten im Tunnel und oben am Bahnsteig erloschen. Der Aufzug war wieder betriebsbereit.

Für den Betrieb und das Funktionieren des Bahnhofes ist nicht die Eurobahn zuständig, sondern die Bahn AG. Deren Sprecherin gab auf Nachfrage Ende vergangener Woche an: „Die Kollegen haben den technischen Defekt untersucht und brauchten ein ganz spezielles Ersatzteil.“ Dessen Beschaffung sei nicht so einfach gewesen, deshalb habe sich die Reparatur verzögert.

Jetzt lesen

Mittlerweile sei das Ersatzteil geliefert worden und die Techniker wollten versuchen, es möglichst schnell einzubauen. Das funktionierte offenbar wirklich schnell. Wie gesagt, am Samstag lief der Lift wieder.

Ist er defekt, haben Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte, Eltern mit Kinderwagen, etc. ein großes Problem, da sie eine lange Treppe hoch zum Bahnsteig überwinden müssen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Schienenersatzverkehr der Eurobahn
Schienenersatz nach den Ferien: So hektisch war für Joshua Tolksdorf (17) der erste Schultag