Eine Baustellenampel an der Einmündung Südring/Kamener Straße sorgt seit Montag, 1. Dezember, für lange Rückstaus. © Jörg Heckenkamp
Wegen neuer Lippebrücke

Riesenstaus am Südring: „Verkehrsführung wird 7 bis 8 Monate bleiben“

Bis zu einer Stunde Stau: Diese Überraschung erwartet Berufspendler in Werne, die auf der Kamener Straße unterwegs sind. Grund ist eine Baustellenampel. Die Firmen erklären, was dahintersteckt.

Es ist eine Baustelle, die vor allem für viele Berufspendler einige Überraschungen mit sich bringt: Seit der Nacht des 30. November wird der Verkehr an der Ecke Südring/Kamener Straße, Ortsausgang Werne, durch eine Baustellenampel geregelt. Das hat mit der rund einen Kilometer entfernten Lippebrücke zu. Denn die wird ab Mittwoch (2. Dezember) abgerissen.

Vorgelagerte Ampel, um Lkw aus Verkehr zu ziehen

Verkehrssicherer: „Es gibt keine andere Möglichkeit“

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.