Sanierungsarbeiten für neue Gastronomie mussten gestoppt werden

WERNE Wochenlang waren die Bauarbeiten im Alten Rathaus nicht zu übersehen und nicht zu überhören. Nun ist Ruhe eingekehrt. Die allerdings wenig Gutes zu bedeuten hat. Die aufwändigen Renovierungsarbeiten sind ins Stocken geraten: wegen weniger nicht einkalkulierter Zentimeter.

von Von Rudolf Zicke

, 21.07.2009, 07:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Sanierung des Cafés im Alten Rathaus musst gestoppt werden.

Die Sanierung des Cafés im Alten Rathaus musst gestoppt werden.

Die Lösung ist nach Angaben Nozars zwar gefunden, dafür muss aber ein neuer Bauantrag gestellt werden. So soll die Toilettenanlage jetzt geteilt und die Behindertentoilette ins ehemalige Büro der Gaststätte in der Zwischenetage verlegt werden. Behinderte können sie sowohl aus dem Erdgeschoss als auch aus dem Bürgersaal über einen Treppenlift erreichen. Makulatur ist nun auch der Eröffnungstermin 14. September; Andreas Nozar hofft jetzt, dass er Ende September die Gastronomie in Betrieb nehmen kann. 

Lesen Sie jetzt