Marga Spiegel an der Seite von Veronika Ferres in der damaligen ZDF-Sendung „Wetten, dass…?“ Versteckt bei Bauern im Werner Umland überlebte sie das NS-Regime. Ihr Leben in der damaligen Zeit wurde verfilmt.
Marga Spiegel an der Seite von Veronika Ferres in der damaligen ZDF-Sendung „Wetten, dass...?“ Versteckt bei Bauern im Werner Umland überlebte sie das NS-Regime. Ihr Leben in der damaligen Zeit wurde verfilmt. © picture-alliance/ dpa
Berühmte Werner

Schauspielerin Veronika Ferres spielte ein Kapitel von Marga Spiegels Leben

Marga Spiegel, geborene Rothschild. Namensgeberin der Werner Sekundarschule. Eine bei vielen Wernern beliebte und verehrte Dame. Dabei steht ihr Schicksal für ein dunkles Kapitel der Geschichte.

Als Marga Spiegel am 11. März 2014 starb, war die Betroffenheit groß, obwohl die kleine alte Dame im gesegneten Alter von 101 Jahren ihren letzten Atemzug tat. Doch Marga Spiegel war eine Persönlichkeit. Obwohl sie das Schlimmste mitgemacht und überlebt hatte, was Menschen einander überhaupt antun können, setzte sie sich immer für Versöhnung ein. Und sorgte gleichzeitig dafür, dass die Geschichte und der Grund ihres Handelns niemals vergessen werden.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest beim Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.