Die Zahl der Schnelltestungen in Werne ist eingebrochen und befindet sich derzeit nur noch bei einem Bruchteil der Testungen im April 2021. © picture alliance/dpa
Corona in Werne

Schnelltest-Übersicht Werne: Trotz sinkender Testzahlen weiter viele Coronafälle

Die Testzahlen sinken immer weiter, aber immer noch werden positive Coronaergebnisse im zweistelligen Bereich erzielt. Das geht aus unserer neuesten Erhebung hervor.

Trotz der immer weiter sinkenden Anzahl von Schnelltests in Werne werden immer noch vergleichsweise häufig Personen per Schnelltest positiv getestet. Allein in der zurückliegenden Woche vom 13. bis 19. September waren es in den vier Schnelltestzentren unserer Erhebung 12 positive Fälle auf 2652 Testungen in der Stadt.

Im Schnelltestzentrum der Stadt Werne auf dem Solebad-Parkplatz (Am Hagen) haben sich vom 13. bis einschließlich 19. September insgesamt 567 Personen testen lassen. Keine der Testungen fiel positiv aus. 1887 Personen wurden hier seit Monatsanfang auf Corona getestet. Darunter war kein einziger positiver Fall.

Beim Palliativdienst Constanze Spellerberg haben sich vergangene Woche insgesamt 1181 Personen auf Corona testen lassen. Hier wurden 10 Positivtestungen festgestellt. Besonders viel wurde am Montag (203), Samstag (192) und Sonntag (197) getestet.

Im Schnelltest-Drive-In beim McDonalds an der Nordlippestraße 52 haben sich von Montag bis einschließlich Sonntag insgesamt 735 Personen testen lassen – mit den stärksten Testtagen am Samstag (147) und am Sonntag (136). Keiner der Tests fiel positiv aus. Im Dimel-Festsaal in Stockum haben sich binnen sieben Tagen 169 Personen auf Corona testen lassen. Hier fielen zwei Testungen positiv aus.

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller