Schuhhaus Rogge schließt nach 120 Jahren

Traditionsreiches Familienunternehmen

Noch in diesem Jahr feierte das traditionsreiche Schuhhaus Rogge an der Steinstraße seinen 120. Geburtstag. Am Dienstag kündigte die Inhaberin nun die Geschäftsaufgabe bis zum Jahresende an. Wann genau das der Fall ist, kommt darauf an, wie gut der Räumungsverkauf läuft. Was mit dem Ladenlokal passiert ist noch unklar.

WERNE

, 30.08.2016, 18:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schuhhaus Rogge schließt nach 120 Jahren

Voraussichtlich zum Jahresende schließt das Schuhhaus Rogge an der Steinstraße nach 120 Jahren Geschäftsbetrieb.

 „Das Jubiläum wollte ich noch abwarten“, sagte die Inhaberin Veronika Risse (61) auf RN-Anfrage. Nun möchte sie sich ihrem Privatleben und dem Enkelkind widmen. Sie hatte das Geschäft nach dem Tod ihres Vaters (1982) in dritter Generation übernommen.

„Der genaue Schließungstermin steht noch nicht fest“, sagt Veronika Risse, geborene Rogge. „Mal schauen, wie der Räumungsverkauf anläuft.“ Auch über die weitere Nutzung des Ladenlokals habe sie sich noch keine Gedanken gemacht. Zum jetzigen Zeitpunkt plant die Familie, das Ladenlokal zu vermieten.

Ein treuer Kundenstamm über viele Jahre

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werde sie sich von ihren Kunden verabschieden. „Viele Kunden sind mir ans Herz gewachsen“, sagt sie. So lebte der Betrieb auch von Stammkunden, die sie über Jahre betreute. „Aber der Geschäftsbetrieb war auch eine große Belastung“, sagt sie. Ihr blieb kaum Zeit, mal einen ausgiebigen Urlaub zu machen.

Die Fortsetzung des Familienbetriebs war keine Option, wie sie feststellt. „Meine Kinder haben beide studiert und werden daher nicht in das Geschäft einsteigen“, erläutert sie.

Im Jahre 1896 hatte ihr Großvater Heinrich Wilhelm Rogge den Betrieb, der damals noch Schuhe selbst anfertigte, an der Kleinen Burgstraße 9 eröffnet. Danach übernahm ihr Vater das Unternehmen und nach seinem Tod führte sie mit ihrer Mutter Hedwig das Geschäft. Seit dem Umzug ihrer Mutter ins Altenheim ist sie alleinige Inhaberin. 

Lesen Sie jetzt