Selbe Stelle, selber Unfall-Hergang: Erneut Fußgängerin am Hansaring in Werne verletzt

Verkehrsunfall in Werne

Kollision an selber Stelle: Erneut kam es zu einem Unfall auf der Ecke Hansaring/Goerdelerstraße in Werne. Innerhalb von einer Stunde übersah jeweils ein Autofahrer beim Abbiegen eine Fußgängerin.

Werne

, 20.01.2021, 11:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Ecke Hansaring/Goerdelerstraße in Werne gab es innerhalb von einer Stunde zwei ähnliche Unfälle. Jeweils beim Abbiegen wurden Fußgängerinnen übersehen.

Auf der Ecke Hansaring/Goerdelerstraße in Werne gab es innerhalb von einer Stunde zwei ähnliche Unfälle. Jeweils beim Abbiegen wurden Fußgängerinnen übersehen. © Jörg Heckenkamp

Unfall an selber Stelle: Nachdem es am Dienstag (19. Januar) gegen 7.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Ecke Hansaring/Goerdelerstraße gekommen war, ereignete sich nur eine Stunde später erneut ein ähnlicher Unfall an dieser Stelle. Das teilte die Polizei des Kreises Unna am Mittwochmorgen (20. Januar) mit.

Demnach fuhr gegen 8.40 Uhr ein 72-jähriger Pkw-Fahrer aus Werne auf der Alte Münsterstraße in Richtung Hansaring. Als die Ampel für ihn Grün zeigte, bog er hier nach rechts ab. Er bemerkte dabei eine den Hansaring von der Goerdelerstraße querende 60-jährige Fußgängerin aus Werne zu spät und prallte trotz Bremsung mit ihr zusammen. Die Frau wurde dabei verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei weiter. Ein Schaden am Pkw war nicht feststellbar.

Ähnlicher Unfall eine Stunde zuvor

Nur eine Stunde zuvor hatte sich ein ähnlicher Unfall ereignet. Ein 69 Jahre alte Autofahrer war dabei, von der Goerdelerstraße in Richtung Hansaring zu fahren. „Als die Ampel für ihn Grün zeigte, bog er hier nach links ab“, teilte die Polizei mit. Er achtete dabei nicht auf eine 60-jährige Fußgängerin, die den Hansaring aus Richtung Goedelerstraße überquerte. Der Pkw erfasste die Frau, die durch den Aufprall schwer verletzt wurde.

„Manchmal gibt es Zufälle, die lassen sich nicht erklären“, sagt Vera Howanietz, Pressesprecherin der Polizei des Kreises Unna, zu den beiden ähnlichen Unfällen an selber Stelle innerhalb von einer Stunde. Auch sei nicht bekannt, dass es hier häufiger zu Unfällen gekommen ist.

Lesen Sie jetzt