Sim-Jü ist das Größte, was es gibt

Neues Kirmes-Lied

"Du bist das Größte, was es gibt" - so sieht Reneé Bieder die Sim-Jü-Kirmes und singt darüber in seinem neuen Lied. Doch bevor er diesen veröffentlichen konnte, gab es einige Probleme.

WERNE

von Von Verena Schafflick

, 22.10.2013, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dies ist das Cover des Sim-Jü-Songs "Du bist das Größte, was es gibt" von Reneé Bieder.

Dies ist das Cover des Sim-Jü-Songs "Du bist das Größte, was es gibt" von Reneé Bieder.

Sowieso bekommt Bieder mit seinem Song keine Unterstützung von der Stadt. „Ich wollte das Lied eigentlich bei der offiziellen Eröffnung auf dem Marktplatz spielen lassen, aber Bürgermeister Lothar Christ will es lieber traditionell halten“, erklärt Reneé Bieder enttäuscht. Einzig Sim-Jü-Kenner Rainer Schulz unterstütze ihn und seine Idee mit Mundwerbung. Aufgrund mangelnder Hilfe der Stadt, hat Reneé Bieder das Lied beinah nicht veröffentlicht. „Wir waren kurz davor, die ganze Aktion sterben zu lassen“, sagt er. Aber dann haben er und sein Produzent Frank Fallak entschieden, dass sie ihr eigenes Ding durchziehen wollen. Fallak steht mit seinem Label „Machma sound“ hinter der Single. Bieder hat den Text geschrieben, der Produzent steht für die Musik.

Geplant ist nur ein Live-Auftritt am Sonntagnachmittag auf dem Hagen. „Aber ich muss das erst mit dem Inhaber des Musikexpress absprechen“, kündigt der Sänger an.Schon mal hatte Reneé Bieder, der Bekanntheit erlangte durch das Lied „Magie in der Nacht“, einen Sim-Jü-Song 2009 veröffentlicht. „Aber der war sehr konservativ. Dieser ist eine Mischung aus Dance, Disko und Popschlager. Was Junges, Dynamisches“, erklärt er. Vor allem die jungen Kirmes-Fans möchte er mit dem Lied ansprechen.

Lesen Sie jetzt