Simjü bekommt einen neuen Betreiber für das Partyzelt

Simjü 2019

Das Festzelt bei Simjü wird 2019 von einem neuen Festwirt betrieben. Hintergrund ist die freiwillige Abgabe des bisherigen Festwirts Thomas Lübcke. Der neue Betreiber kommt aus Niedersachsen.

Werne

, 23.05.2019, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Simjü bekommt einen neuen Betreiber für das Partyzelt

Das Festzelt auf Simjü bekommt in diesem Jahr einen neuen Betreiber. Auch das Aussehen des Zeltes soll sich ändern. © Wilco Ruhland (A)

Auf der Simjü-Kirmes, die vom 26. bis 29. Oktober in Werne steigt, wird ein neuer Festwirt das Zelt betreiben. Der bisherige Verantwortliche Thomas Lübcke hat aus gesundheitlichen Gründen für Simjü abgesagt. „Er kann den Aufbau nicht mehr bewerkstelligen. Er hat den ganzen Betrieb mit den Zelten aufgegeben“, erklärt Jürgen Menke, Marktleiter der Simjü in Werne.

Nun übernimmt Peter Böseler den Zeltbetrieb. Der Unternehmer aus Stadland (Niedersachsen) hat bereits in der Vergangenheit mit Lübcke zusammengearbeitet. Schnell war für den 46-Jährigen klar, dass er das Festzelt übernimmt. „Für uns war das ein Glücksfall. Er kennt die Veranstaltung. Er weiß also, was auf ihn zukommt“, erklärt Menke.

Öffnungszeiten und Veranstaltungen bleiben

Zunächst für ein Jahr gilt der Vertrag mit dem neuen Zeltbetreiber. Die Verträge und Voraussetzungen seien geblieben, erklärt Menke. Öffnungszeiten, Veranstaltungen wie die große Eröffnung oder das Kaffeetrinken der Senioren bleiben identisch. Auch die Größe des Zeltes (etwa 25 mal 40 Meter) bleibt. Live-Bands und ein DJ sollen in dem Zelt, das optisch etwas anders aussehen wird für Stimmung sorgen.

Rund 200 Beschicker haben bereits für Simjü zugesagt. Welche Imbiss- und Getränkestände es im Detail gibt, stellt sich in den kommenden Wochen konkret raus, so Menke.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt