Freuen sich nach einem Jahr Pause auf die Sim-Jü-Kirmes: Bürgermeister Lothar Christ und Kordula Mertens, Ordnungsamtsleiterin der Stadt Werne. Die Corona-Regeln für einen Besuch auf der Kirmes werden stichprobenartig kontrolliert.
Freuen sich nach einem Jahr Pause auf die Sim-Jü-Kirmes: Bürgermeister Lothar Christ und Kordula Mertens, Ordnungsamtsleiterin der Stadt Werne. Die Corona-Regeln für einen Besuch auf der Kirmes werden stichprobenartig kontrolliert. © Andrea Wellerdiek
Mit Video: Sim-Jü in Werne

Sim-Jü: So teuer kann ein Verstoß gegen die Besuchsregeln für die Kirmes werden

Sim-Jü 2021 findet statt. Wer die Kirmes Ende Oktober in Werne besuchen möchte, muss sich aber an gewisse Corona-Regeln halten. Wer sich partout nicht daran hält, dem droht ein Bußgeld.

Nachdem die Politik grünes Licht gegeben hat, steht der Sim-Jü-Kirmes vom 23. bis 26. Oktober nichts mehr im Wege. Wer die Veranstaltung in der Werner Innenstadt besuchen möchte, muss sich jedoch an gewisse Regeln halten. Von Anfang an war klar, dass eine Kirmes nur stattfinden könnte, wenn ein entsprechendes Hygienekonzept auferlegt wird.

Stichprobenartige Kontrollen bei Sim-Jü in Werne

Schausteller wollen bei Kontrollen helfen

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.