So sieht es auf der Solebad-Baustelle in Werne aus

Panoramabilder

Besucher des Bauzaungeflüsters haben am Freitag zum ersten Mal die Baustelle des Solebads in Werne erkunden können - und standen dabei auch mitten im neuen Wasserbecken. Wir waren dabei: Wie es im Moment auf der Baustelle aussieht, sehen Sie auf unseren 360-Grad-Bildern und in unserer Fotostrecke.

WERNE

, 07.07.2017, 16:34 Uhr / Lesedauer: 2 min

 

 

Badleiter Jürgen Thöne stand bei den drei vorangegangenen Terminen mit den Gästen tatsächlich nur am Bauzaun und stellte die aktuellen Entwicklungen vor. Bei diesem, vierten Mal gab Oberflüsterer Thöne eine kurze Einleitung und meinte dann: „Heute kann ich Sie erstmals mit auf die Baustelle nehmen.“ 

So standen die Besucher wenig später auf dem Boden des Beckens, in dem ab 2019 Schwimmer ihre Bahnen ziehen und die Wasserballer spielen können. Umgeben von viel Stahl und meterhohen Mauern und Verschalungen meinte ein Gast zum anderen: „Das ist schon ein Apparat, was Ulli?“ Und Ulli gab trocken zurück: „Jau, hier wird schon was bewegt.“

 

.holder_1499435824737 { margin:auto; position: relative; width: 100%; border-radius:5px; border: 5px solid #000000; display: block; background-color: rgba(255,255,255,0.0); box-sizing: border-box; } .holder_1499435824737:before{ content: ""; display: block; } .aspectratio_1499435824737:before { padding-top: 33.333333333333336%; } .pano_1499435824737 { position: absolute !important; left:0px; top:0px; bottom:0px; right:0px; width: 100%; height: 100%; display: block; background-color: #000000; border:1px solid #959595; border-radius:0px; box-sizing: border-box; }  

 

Bei allem Staunen: Kritische Fragen blieben nicht aus. Die bezogen sie vor allem auf die Finanzen. „Wie kommen die 500.000 Euro Mehrkosten zustande?“, wollte jemand wissen. Jürgen Thöne führte die brummende Baukonjunktur und die damit einhergehenden außergewöhnlichen Preissteigerungen in der jüngsten Ausschreibung an.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bauzaunflüsterer erleben Solebad-Baustelle in Werne hautnah

Wie sieht es eigentlich auf der Solebad-Baustelle in Werne aus? Am Freitag bekamen die Besucher des Bauzaungeflüsters einen ersten Einblick.
07.07.2017
/
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Männer beim Betonieren.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Wehmut kommt auf - die alten Schilder hängen noch.© Foto: Jörg Heckenkamp
Etwas frischen Beton gefällig?© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Männer beim Betonieren.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Männer beim Betonieren.© Foto: Jörg Heckenkamp
Bis das Dach drauf ist, müssen Pumpen an der Seite zur Horne den Grundwasserspiegel absenken, damit der Neubau nicht Gefahr läuft, "aufzuschwimmen".© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Männer beim Betonieren.© Foto: Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
Wasser ist schon im Becken - im Moment allerdings noch unwillkommen, sodass die Arbeiter es beseitigen müssen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Etliche Höhemeter machen die Arbeiter jeden Tag auf der Leiter.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Besucher waren höchst interessiert.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Besucher waren höchst interessiert.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
© Foto: Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Besucher erlebten die Baustelle dieses Mal hautnah.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Perfekt für die Baustellen-Besichtigung ausgerüstet.© Foto: Jörg Heckenkamp
Badleiter Jürgen Thöne (schwarzer Helm) zeigt den Gästen des 4. Bauzaungeflüsters am 7. Juli 2017 die Solebad-Baustelle.© Foto: Jörg Heckenkamp
© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Impressionen von der Solebad-Baustelle Anfang Juli 2017.© Foto: Jörg Heckenkamp
Wasser ist schon im Becken - im Moment allerdings noch unwillkommen, sodass die Arbeiter es beseitigen müssen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Schlagworte Werne

Auf die Frage nach dem Eröffnungstermin antwortete der Badleiter: „Wir liegen absolut im Zeitplan und wollen, wie geplant, Anfang 2019 eröffnen. Besucher Werner Treffer hält das für realistisch." „Ich habe selbst auf dem Bau gearbeitet“, sagt der 80-Jährige auf Nachfrage: „Ich glaube daran, dass es im Frühjahr 2019 öffnet.“

Karin Grote war die einzige Frau in der Besuchergruppe. „Ich wollte mir das mal ansehen, das hat mich interessiert“, sagt sie auf Nachfrage und ergänzt: „Ich hoffe, das Bad wird so schön, wie man es uns heute vorgestellt hat.

Interessierte haben die Gelegenheit, sich jeden ersten Freitag im Monat um 10 Uhr von der Badleitung über den Stand der Dinge informieren zu lassen und Fragen zu stellen. In den Ferien finden die Termine auch statt, etwa am Freitag, 4. August, 10 Uhr am Baustelleneingang Horneburg.

.holder_1499429541075 { margin:auto; position: relative; width: 100%; border-radius:5px; border: 5px solid #000000; display: block; background-color: rgba(255,255,255,0.0); box-sizing: border-box; } .holder_1499429541075:before{ content: ""; display: block; } .aspectratio_1499429541075:before { padding-top: 33.333333333333336%; } .pano_1499429541075 { position: absolute !important; left:0px; top:0px; bottom:0px; right:0px; width: 100%; height: 100%; display: block; background-color: #000000; border:1px solid #959595; border-radius:0px; box-sizing: border-box; } .holder_1499433340429 { margin:auto; position: relative; width: 100%; border-radius:5px; border: 5px solid #000000; display: block; background-color: rgba(255,255,255,0.0); box-sizing: border-box; } .holder_1499433340429:before{ content: ""; display: block; } .aspectratio_1499433340429:before { padding-top: 33.333333333333336%; } .pano_1499433340429 { position: absolute !important; left:0px; top:0px; bottom:0px; right:0px; width: 100%; height: 100%; display: block; background-color: #000000; border:1px solid #959595; border-radius:0px; box-sizing: border-box; }

Lesen Sie jetzt