So war das letzte "Jazzy Christmas" in Werne

Veranstalter steigt aus

"Rod Mason and his Hot Five" traten am zweiten Weihnachtsfeiertag im Alten Rathaus in Werne auf - nur ohne Rod Mason. Der musste krankheitsbedingt die Trompete an Mirko Kirschbaum weitergeben. Trotzdem waren alle Plätze voll. Wir haben ein kleines Video vom letzten "Jazzy Christmas" in der altbekannten Form.

WERNE

, 27.12.2016, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jazzy Christmas mal anders: Mirko Kirschbaum (Mitte, Trompete) spielt mit den Hot Five.

Jazzy Christmas mal anders: Mirko Kirschbaum (Mitte, Trompete) spielt mit den Hot Five.

Seit 28 Jahren tritt die Band „Rod Mason and his Hot Five“ in Werne auf. Diesmal allerdings ohne Bandleader Rod Mason, der gesundheitsbedingt absagen musste. Für ihn sprang am Montagabend beim „Jazzy-Christmas-Konzert“ Mirko Kirschbaum an der Trompete ein. Die 130 Zuhörer im Alten Rathaus waren begeistert.

Trotz der langen, beliebten Tradition sollte es eigentlich das letzte „Jazzy-Christmas-Konzert“ sein. Das Stadtmarketing steigt als Veranstalter aus. Doch der Begründer der Veranstaltung, Hartmut Marks, will das Konzert im Rahmen des Krimifestivals „Blutige Lippe“ unter dem Namen „Christmas Jazz and Crime“ weiter organisieren.

Die Band für diese Veranstaltung steht allerdings noch nicht fest. „Rod Mason and his Hot Five“ wollen ihre Auftritte aus Altersgründen einstellen. Die Band besteht aus: Rod Mason (Kornett, Trompete, Gesang), Klaus Wegener (Saxophon, Klarinette), John Mortimer (Posaune, Mundharmonika), Udo Jägers (Banjo, Gitarre), Clive Fenton (Sousaphon, Kornett, Gesang) und Uwe Rössler (Piano).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt