Schwimmkurse und -unterricht fallen zurzeit im Solebad Werne aus. Weil die Hallenbäder generell derzeit nicht öffnen dürfen, befürchten Experten, dass immer weniger Kinder das Schwimmen lernen.
Schwimmkurse und -unterricht fallen zurzeit im Solebad Werne aus. Weil die Hallenbäder generell derzeit nicht öffnen dürfen, befürchten Experten, dass immer weniger Kinder das Schwimmen lernen. © (A) Helga Felgenträger
Keine Schwimmkurse in Corona-Krise

Solebad in Werne lange geschlossen: Sorge vor immer mehr Nicht-Schwimmern

Das Solebad in Werne ist seit Herbst 2020 geschlossen. Seitdem fallen Schwimmkurse und -unterricht sowie Trainingszeiten für Vereine aus. Das sorgt für immer mehr Nicht-Schwimmer, warnen Experten.

Seit Ende Oktober 2020 ist das Solebad in Werne geschlossen. Nicht nur die Öffentlichkeit, sondern auch Vereine und Schulen müssen auf Wasserzeiten verzichten. Auch Schwimmkurse und -unterricht fallen seit Monaten aus, weil die Schwimmbäder im Lockdown nicht öffnen dürfen. Deshalb befürchten Verantwortliche des Solebads und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), dass die Zahl an Nichtschwimmern deutlich steigen wird. Und damit auch die Gefahr des Ertrinkens.

Nicht nur Nichtschwimmer ein Problem

Zusätzliche Schwimmkurse im Solebad Werne möglich

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.