Solebad Werne eröffnet: Mehr als 1000 Schwimmer am Sonntag

Erster Schwimmtag

Sonntag, 14. April, startete morgens um 7 Uhr der Badebetrieb. Während der Zuspruch in den ersten Stunden verhalten war, bildeten sich später Schlangen. Bis 20 Uhr kamen gut 1000 Schwimmer.

Werne

, 14.04.2019, 08:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Solebad Werne eröffnet: Mehr als 1000 Schwimmer am Sonntag

Sonntagnachmittag wurd‘s voll im Becken. Carmen und Karsten Levecke aus der Partnerstadt Kyritz haben sich ein nettes Plätzchen gesichert. © Till Goerke

Der Auftakt morgens um 7 Uhr im neuen Solebad war vergleichsweise ruhig. Vielleicht hielten die eisigen Temperaturen an einem frühen Sonntagmorgen und die Befürchtung, in einer Schlange stehen zu müssen, den ein oder anderen ab.

Im Laufe des Tages kommen immer mehr Gäste zum Solebad

Das änderte sich im Laufe des Tages. Es zog immer mehr Werner und Gäste aus der Umgebung zum Bad. Nachmittags war schon mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen. Schließlich verkündete Badleiter Jürgen Thöne am Sonntagabend um kurz nach Schließung um 20 Uhr: „Wir zählten gut 1000 Gäste heute.“

Das war am frühen Sonntagmorgen ganz anders. Marco Lück (48) aus Kamen gebührt die Ehre, der allererste Schwimmer im neuen Solebad zu sein. „Wunderbar, ich habe mich lange auf diesen Moment gefreut.“ Er wollte nicht unbedingt der Premieren-Schwimmer sein, freute sich aber doch über diesen Titel.

Solebad Werne eröffnet: Mehr als 1000 Schwimmer am Sonntag

In dieser Reihenfolge stiegen die ersten drei Schwimmer in die Fluten des neuen Bades: v. r. Marco Lück (48) aus Kamen, Raimund Hölscher (68) aus Werne und Hans Peckedrath (66) aus Hamm. © Jörg Heckenkamp

Der zweite Badegast in einem der drei Becken war der Werner CDU-Ratsherr Raimund Hölscher (68): „Endlich wieder Sole. Schön warm“, sagte er. „Jetzt kann‘s endlich wieder losgehen.“

Solebad Werne eröffnet: Mehr als 1000 Schwimmer am Sonntag

Der Andrang am Eröffnungsmorgen, Sonntag, 14. April, ab 7 Uhr hielt sich in Grenzen. © Jörg Heckenkamp

Im Sportbecken tobte sich derweil der elfjährige Alexander Stoll aus Werne aus. „Ich wollte unbedingt einer der Ersten sein.“ Mit dem Premieren-Wasserkontakt hat es nicht geklappt, dafür darf sich Alexander einer anderen Auszeichnung rühmen: Er war der erste Badegast, der vom Drei-Meter-Turm gesprungen ist.

Das Solebad hat am Sonntag, 14. April, bis 20 Uhr geöffnet. Am morgigen Ferien-Montag geht es um 10 Uhr los.

Lesen Sie jetzt