Sommerfest wurde zur "Reise durch die Jugend"

Seniorenzentrum Antonius

Unter dem Motto „Eine Reise durch die Jugend“ fand am Samstagnachmittag das Sommerfest des Seniorenzentrums Antonius statt. Von der Kleidung bis zum Essen - alles war auf die 1950er- bis 80er-Jahre abgestimmt.

WERNE

, 19.07.2015, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Heimchor unterhielt die Bewohner und die Gäste des Sommerfestes.

Der Heimchor unterhielt die Bewohner und die Gäste des Sommerfestes.

In bunter, weiter Kleidung und Petticoats wirbelten die Betreuer um die 175 Bewohner herum. Höhepunkte waren für die Bewohner und Betreuer der Auftritt des Heimchors und die Sitztänze.

Bei den Sitztänzen machten Betreuer beispielsweise eine Klatschmelodie vor, die die Bewohner dann nachmachten. „Ich finde die Musik immer am schönsten“, so Bewohner Johannes Lanowski. „Und natürlich meine Frau“, schmunzelt er.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sommerfest 2015 im Seniorenzentrum Antonius

Unter dem Motto „Eine Reise durch die Jugend“ fand am Samstagnachmittag das Sommerfest des Seniorenzentrums Antonius statt. Von der Kleidung bis zum Essen – alles war auf die 50er- bis 80er-Jahre abgestimmt.
19.07.2015
/
Der Heimchor unterhielt die Bewohner und die Gäste des Sommerfestes.© Foto: Laura Steinke
Der Heimchor unterhielt die Bewohner und die Gäste des Sommerfestes.© Foto: Laura Steinke
Der Sitztanz regte die Bewohner zur Bewegung an.© Foto: Laura Steinke
Die Kinder hatten ganz besonders Spaß daran, die Luftballons steigen zu lassen.© Foto: Laura Steinke
Die Kinder hatten ganz besonders Spaß daran, die Luftballons steigen zu lassen.© Foto: Laura Steinke
Bei den Liedern des Heimchores schunkelten die Betreuer kräftig mit.© Foto: Laura Steinke
Die Betreuungsassistenten Ralf Haselhoff (v.l.), Elisabeth Rosing und Christina Zumholz versprühten den Charme der 60er-Jahre.© Foto: Laura Steinke
Bewohnerin Anna Berg (rechts) freute sich über den Besuch von Regina Kesting.© Foto: Laura Steinke
Schlagworte

Luftballon-Aktion: Wer einen findet, kann zum Kaffee kommen

Die kleinsten Gäste konnten sich schminken lassen und das Rad der Tombola drehen. Begeisterung kam vor allem auf, als es hieß: „Die Luftballons können losgelassen werden!“ Das Team des Seniorenzentrums bereitete eine Luftballonaktion vor. Bei dieser konnte man für wenig Geld einen Luftballon erwerben, ein Schild daran ketten, und ihn steigen lassen. Auf dem Schild ist eine Einladung zum Kaffee und Kuchen im Seniorenzentrum Antonius zu lesen.

Der Erlös des bald anstehenden Kaffeetrinkens soll für einen guten Zweck innerhalb Wernes gespendet werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt