Gespendete Trikots und Co. werden nach Nigeria gebracht und von zwei Wernern verteilt

Spendenaktion für Afrika

Trikots und Co. gehen auf die Reise: Die von zwei Wernern ins Leben gerufene Spendenaktion „Glücklich geht einfach“ findet bald ihren Höhepunkt. Die unzähligen Spenden werden nach Afrika transportiert.

Werne, Bergkamen

, 21.07.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Toni Tuklan (l.) und Dietmar Wurst arbeiten sich durch den Berg an gespendeten Trikots und Sportartikeln. Allein mehr als 10.000 Trikots sind für die Aktion „Glücklich geht einfach“ zusammen gekommen. Nun werden die Artikel nach Nigeria geschickt.

Toni Tuklan (l.) und Dietmar Wurst arbeiten sich durch den Berg an gespendeten Trikots und Sportartikeln. Allein mehr als 10.000 Trikots sind für die Aktion „Glücklich geht einfach“ zusammen gekommen. Nun werden die Artikel nach Nigeria geschickt. © Jörg Heckenkamp (A)

Auf den Moment haben Dietmar Wurst und Toni Tuklan lange gewartet: Endlich können die Werner die unzähligen Spenden der Aktion „Glücklich geht einfach“ an ihren Bestimmungsort, Nigeria, schicken. Dort sollen die vielen ausrangierten Sportartikel - darunter allein mehr als 10.000 Trikots - an benachteiligte Kinder und Jugendliche überreicht werden. Dietmar Wurst verkündet stolz: „Nun ist es soweit: Das ‚Glück‘ macht sich auf den Weg.“ Der Vorsitzende des SuS Rünthe 08 hatte im Sommer 2020 mit Sänger Toni Tuklan, der gebürtig aus Nigeria kommt, die Aktion ins Leben gerufen.

Jetzt lesen

Seitdem spendeten Vereine, Institutionen und Profi-Klubs wie Borussia Dortmund Sportartikel, die man selbst nicht mehr benötigt. Von der BVB-Stiftung „leuchte auf“ kommen noch 3500 T-Shirts in verschiedenen Kindergrößen hinzu, zählt Dietmar Wurst auf. Gerade noch rechtzeitig, bevor die Spenden in Richtung Afrika gesendet werden. Und zwar per Schiff.

Spenden gehen per Schiff nach Nigeria

Der Container wird dafür am Samstag (24. Juli) an der Regenbogenschule in Bergkamen-Rünthe gepackt. Mit dem Lkw wird der Container am Montag nach Dortmund gebracht und von dort aus mit dem Zug nach Duisburg. Dort wird er per Schiff über Antwerpen und Marokko nach Lagos in Nigeria gebracht. Die Ankunft ist für den 4. September geplant. Die beiden Initiatoren werden Mitte September nach Nigeria fliegen, um von dort aus die Verteilung der Artikel im Zuge von Schul- und Dorffesten zu organisieren, um für strahlende Kinderaugen zu sorgen.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt