Orthopäde und Sportmediziner Michael Korting (53) fährt selbst Fahrrad, allerdings als „Schönwetter-Fahrer“, wie er selbst sagt. © Jörg Heckenkamp
Radfahren in Werne

Sportmediziner gibt Tipps: So kommen Radler gut durch den Winter

Fahrradfahren im Winter ist für den Körper fordernder als zur warmen Jahreszeit. Kälte, Nässe, Glätte machen dem Organismus zu schaffen. Sportmediziner Michael Korting aus Werne gibt Tipps.

Schon klar: Die meisten motten ihr Fahrrad mit Beginn der kalten, dunklen Jahreszeit ein. Doch seit das Fahrradfahren boomt, steigt die Zahl derer, die sich selbst im tiefsten Winter nicht davon abhalten lassen, in die Pedale zu treten. Doch dabei gilt es einiges zu beachten, wie Michael Korting, Arzt für Orthopädie mit Schwerpunkt für Osteopathie und Sportmedizin, weiß.

Anderes Durst-Gefühl bei Radlern im Winter

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.