Spritztour mit dem Motorboot

Werne Einen bunten Nach-mittag für Kinder hatte der DLRG-Ortsverband Werne am Sonntag spontan organisiert. Ergänzend zum Kinder-Ferienprogramm gab es ein Grillfest am Datteln-Hamm-Kanal in Sandbochum mit allerlei Spielen für daheim gebliebene Kinder.

22.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neben Riesen-Mikado, Boccia, Eierlaufen und verschiedenen Ballspielen war der Höhepunkt für die Kinder eine kleine Spritztour im DLRG-Motorboot.

"Ich hab meine Schwester beinahe rausgeworfen", grinste Jonas Bleicher nach der Fahrt, da er lenken durfte und eine scharfe Kurve gezogen hatte. Seine Schwester Julia konnte inzwischen darüber lachen.

Der Bootsführer Matthias Jücker erklärte, dass der Spaß für die Kinder im Vordergrund stehen soll: "So ein Motorboot ist natürlich attraktiver für die Kids", meinte er, "als wenn sie bloß im Hallenbad ihre Bahnen ziehen". Das knapp vier Meter lange, im Jahr 2000 angeschaffte Boot mit dem 40 PS-Außenbordmotor wurde allein aus Mitgliedsbeiträgen der Ortsgruppe finanziert.

Auf dem Kanal ist zwar nur eine Höchstgeschwindigkeit von sechseinhalb Knoten erlaubt, das sind zwölf Kilometer pro Stunde, aber "im Einsatzfall ist das Boot so schnell, dass man einen Wasserskier ziehen könnte", verrät Jücker.

Die Kinder konnten sich bei schönstem Sonnenschein mit Georgina Walczyk und Corinna Kus, beide Jugendwart beim DLRG-Ortsverband, und verschiedenen Spielen austoben, Die Eltern stärkten sich derweil.

Stefan Kortenbusch, technischer Leiter der Ortsgruppe, hatte den dreibeinigen Riesen-Grill fest im Griff. Neben Grillwürstchen gab es reichlich mitgebrachten Kuchen und Getränke.

Renee Bieder, 2. Vorsitzender der DLRG, Ortsgruppe, plant, das Kinderfest am Kanal ab dem nächsten Jahr fest ins Rahmenprogramm aufzunehmen. t-ja

Lesen Sie jetzt