Mehr Bühnen, mehr Künstler: Diese 8 Dinge müssen Sie zum Straßenfestival 2019 wissen

rnStraßenfestival Werne

Das Straßenfestival ist ein fester Termin im Werner Veranstaltungskalender. 2019 gibt es viele Neuerungen. Wir fassen kompakt zusammen, was Sie vor dem Festival nicht verpassen dürfen.

Werne

, 12.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Zum vierten Mal findet das Straßenfestival in Werne am Freitag, 30., und Samstag, 31. August, statt. International und spektakulär soll es auch 2019 wieder werden. Diese Dinge müssen Sie wissen:

1. Mehr Bühnen:

Das Straßenfestival bietet 2019 eine Bühne mehr als in den Vorjahren. An der Ecke Steinstraße/Burgstraße gibt es eine siebte Bühne direkt bei Papa George. „Gerade samstagnachmittags und abends sind wir im Vorjahr an der Kapazitätsgrenze gewesen“, sagt Carolin Brautlecht vom Werne Marketing.

Die neue Bühne soll dafür sorgen, dass sich die Besucher mehr verteilen und das Erlebnis für jeden Besucher besser wird. Der Plan: Besucher sollen nicht mehr so weit von den Akteuren wegstehen, sodass sie nichts mehr sehen können.

2. Das passiert bei Regen:

Was passiert, wenn es beim Straßenfestival in Werne regnen sollte? „Der Spielplan ist zunächst einmal vorübergehend“, sagt Brautlecht. Wie der bislang aussieht, können Interessierte in der Broschüre lesen, die in der Innenstadt, im Stadthaus oder in der Tourist-Info ausliegt.

Auch bei Regen oder besonders schlechtem Wetter geht das Straßenfestival weiter. Die Künstler setzen ihre Auftritte dann an Ausweichspielstätten fort. Wo genau, können Besucher an den Aushängen, an der Festival-Info sowie im Internet erfahren.

3. Mehr Künstler:

Den Künstlern gefällt es in Werne. Kein Wunder also, dass die Nachfrage der Künstler für das Straßenfestival höher denn je ist. 365 Künstler haben sich 2019 für die Auftritte beworben. 16 Acts sind letztlich ausgewählt worden.

In den Vorjahren war die Resonanz noch nicht so hoch. 2018 gab es rund 250 Bewerbungen, 2017 nur 150.

4. Neue Souvenirs:

Ein Stückchen Erinnerung können sich Straßenfestival-Besucher mit nach Hause nehmen. Neue Souvenirs sind das Festival-Kissen (6,50 Euro) sowie ein Festival-Beutel (5,50 Euro). Hinzu kommen die Klassiker wie Festival-Hocker (3,50 Euro) und Festival-Bändchen (1,50 Euro).

5. Geldwechsel-Station:

Die Künstler beim Straßenfestival leben von dem Geld, das Besucher ihnen in den Hut werfen. Damit auch immer das passende Kleingeld vorhanden ist, gibt es an der Festival-Info eine Geldwechselstation, um aus Scheinen Kleingeld zu machen.

6. Das Essen:

15 Essens- und Getränkestände gibt es beim Straßenfestival in der Werner Innenstadt. Sandwich-Kreationen, Hotdogs und vegetarische Speisen stellen nur eine kleine Auswahl dar.

David Ruschenbaum vom Werne Marketing kündigt neben klassischen Ständen auch Streetfood-Angebote für die Besucher an.

7. Die Uhrzeiten:

Am Freitag, 30. August, können Besucher von 14 Uhr bis Mitternacht das Straßenfestival erleben. Am Samstag, 31. August, geht es bereits um 12 Uhr los.

8. Besonderes Moderatoren-Duo:

Das Comedy-Artistik-Duo Garaghty und Thom aus Großbritannien hat die Herzen der Straßenfestival-Besucher 2018 im Sturm erobert. 2019 kommen sie wieder und moderieren das große Varieté, das sowohl Freitag als auch Samstag um 23 Uhr das Straßenfestival abschließt.

Lesen Sie jetzt

Straßenfestival Werne 2019

Bunt, laut, feurig: Straßenfestival steigt im August mit 16 Acts

Werne wird bunt, musikalisch und feurig. 16 Acts mit 33 Künstlern aus 13 Ländern kommen zum Straßenfestival am 30. und 31. August. Altbekannte Gesichter kehren zurück, Newcomer sind dabei. Von Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Verbraucherärger mit Partnervermittlung

Mieses Geschäft mit der Einsamkeit: Lünerin soll 8500 Euro zahlen, um ihren „Hans“ zu sehen