Das Fachwerkhaus Südmauer 27 verfällt seit Jahren. Nun will die Politik stärkere juristische Mittel einsetzen.
Das Fachwerkhaus Südmauer 27 verfällt seit Jahren. Nun will die Politik stärkere juristische Mittel einsetzen. © Jörg Heckenkamp
Meinung

Südmauer 27 in Werne verfällt: Die neuen Daumenschrauben sind wirkungslos

Seit Jahren verfällt ein prägnantes Gebäude in der Innenstadt von Werne. Nun will die Politik dem Eigentümer Daumenschrauben anlegen und rechtliche Schritte einleiten. Notfalls bis zur Enteignung.

Es ist ein prägnantes, denkmalgeschütztes (die Fassade) Gebäude nahe der Fußgängerzone in Werne. Das Fachwerkhaus an der Südmauer 27, gegenüber von Elektro Steinkuhl. Seit Jahren kümmert sich der Eigentümer nicht um den Erhalt, reagiert nur mit dem Nötigsten auf Anordnungen der Denkmalbehörde. Jetzt will die Politik dem Eigentümer Daumenschrauben anlegen.

„Das Haus haben wir seit 17 Jahren in der Diskussion“

Vergebliche Ansprache des Eigentümers

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.