Täter gewaltsam in Leichenhalle eingedrungen

Einbruch

Unfassbare Tat: Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag in die Leichenhalle des Friedhofes am Südring ein. Sie brachen Fenster auf und scheuten auch nicht vor den aufgebahrten Verstorbenen zurück.

WERNE

von Von Jörg Heckenkamp

, 17.03.2011, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
In die Leichenhalle am Südring wurde eingebrochen. Die zerstörten Gitter wurden wieder angebracht.

In die Leichenhalle am Südring wurde eingebrochen. Die zerstörten Gitter wurden wieder angebracht.

„Eine gräßliche, unvorstellbare Tat“, sagte Pfarrdechant Klaus Martin Niesmann. Er hatte früh am Donnerstagmorgen von der Tat erfahren.

Das Vorgehen lasse auf junge Leute schließen, die so etwas wie eine makabre Mutprobe ablegen wollten. Dabei gingen sie mit roher Gewalt vor, denn sie hebelten an den Fenstern der beiden Leichenkammern die Gitter auf und drangen so ins Innere ein. In einer Kammer rissen sie die über dem Verstorbenen angebrachte Leichendecke ab. An den Leichen vergingen sie sich offenbar nicht. Ob etwas gestohlen wurde, konnte die Polizei noch nicht sagen. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch gegen 17.15 und Donnerstagmorgen um 7 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Corona-Impfung bei Kindern
Kinderärztin zu Corona-Impfung bei Kindern: „Vertrauen Sie ein Stück weit den Institutionen“