Die Komödie am Kurfürstendamm (v.l. Katja Weitzenböck, Dominic Raacke, Jana Klinge und Romanus Fuhrmann) gastiert mit dem Stück „Die Niere“ in Werne.
Die Komödie am Kurfürstendamm (v.l. Katja Weitzenböck, Dominic Raacke, Jana Klinge und Romanus Fuhrmann) gastiert mit dem Stück „Die Niere“ in Werne. © Michael Petersohn/www.polarized
Kultur in Krisenzeiten

Theater in Werne: So sieht der Spielplan für die Saison 2021/22 aus

Musical, Theater, Kabarett – der Kulturbetrieb bleibt in Zeiten der Pandemie weiter auf der Strecke. Dennoch stehen die Planungen nicht still. Worauf darf sich das Werner Theaterpublikum noch freuen?

Verschieben geht vor Absagen – unter diesem Motto steht die Planung des Theaterprogramms durch das Kulturbüro der Stadt seit Monaten. Genau genommen seit Beginn der Pandemie. „Wir möchten nicht einfach alle Planungen fallen lassen. Wir wollen die Verträge aufrecht und die Agenturen dadurch am Leben erhalten. Klar ist aber auch: Sicherheit hat absolute Priorität. Die Sicherheit des Publikums – und die Sicherheit der Künstler“, sagt Marlies Schmid-Goßheger vom Kulturbüro.

Diese Theaterstücke sind für die Saison 2021/22 in Werne geplant

Eine wahre Geschichte: Oskar Schindlers Liste (November 2021)

Feinste Realsatire – ungebremst aktuell: Schtonk! (Dezember 2021)

Ein echter Glücksfall: Dinge, die ich sicher weiß (Januar 2022)

Auch nach der Wahl noch gut: Mr. President first (Februar 2022)

Ping-Pong-Dialoge mit tiefgründiger Frage: Die Niere (März 2022)

Aktuelle Veranstaltungen

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1984 in Dortmund, studierte Soziologie und Germanistik in Bochum und ist seit 2018 Redakteur bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.