Thomas Klein (35) gibt den Takt an beim Werner Gospelchor „Life Line & more“

Neuer Chorleiter

Der Werner Gospelchor „Life Line & more“ hat einen neuen Chorleiter. Thomas Klein gibt nun den Takt an bei dem 25 Mitglieder zählenden Sängerkreis. Die Musik wurde ihm in die Wiege gelegt.

Werne

, 30.09.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Klein (35) gibt den Takt an beim Werner Gospelchor „Life Line & more“

Thomas Klein (am Klavier) ist der neue Chorleiter des Gospelchores „Life Line & more“. © Bernd Warnecke

Aus der Werner Musikszene ist der Werner Gospelchor „Life Line & more“ nicht mehr wegzudenken. Jetzt hat er einen neuen Chorleiter: Thomas Klein.

Der 35-Jährige hat sofort bei der ersten Probe die Herzen der Mitglieder erobert und überzeugte. „Seine Lebendigkeit und die Freude am Dirigieren gaben den Ausschlag. Da schwappte sofort etwas über“, sagt die Vorsitzende Inna Sender.

Insgesamt drei Bewerber standen nach dem Ausscheiden von Dagmar Borowski-Wensing zur Auswahl, hatten sich beworben. Der Kontakt zu dem studierten Schulmusiker und Organisten kam durch ein Chormitglied zustande. Thomas Klein ist in diversen Chören in der näheren Umgebung aktiv und lehrt aktuell an der städtischen Musikschule in Lünen sowie an der Rockakademie in Dortmund.

Musikalische Familie

„Man ist an mich herangetreten und hat gefragt, ob ich noch Kapazitäten hätte“, so Klein, der schon sehr früh mit der Musik in Kontakt kam. „Wir sind eine musikalische Familie. Mein Urgroßvater hat Geige gespielt, ich habe mit fünf Jahren angefangen, Klavier zu spielen. Aus dem Hobby ist dann ein Beruf geworden“, erzählt der verheiratete Familienvater vor der ersten richtigen Probe im Gemeindesaal der St.-Christophorus-Kirche.

„Nicht nur Gospel. Unser Repertoire ist vielseitig“, betont die Vorsitzende Inna Sender und weist auf das „more“ im Namen des Chores hin. Für den Chor steht die Jahreshauptversammlung an, dort will er sich neu aufstellen und das kommende Musikjahr besprechen.

Darin einbezogen werden sollen auch neue Mitglieder. Der Chor sucht auf diesem Wege neue Sängerinnen und Sänger, die Lust auf Gospel-Musik und weiteres Liedgut haben. „Wir suchen besonders Männer, Bass-Stimmen, Sopran und Alt“, sagt die Vorsitzende.

Neue Sänger sind willkommen
  • Interessierte Sängerinnen und Sänger können nach den Herbstferien vorbeischauen und mitsingen.
  • Der Gospelchor „Life Line & more“ probt jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr im Gemeindehaus von St. Christophorus am Kirchplatz 2.
Lesen Sie jetzt