Die Freiwillige Feuerwehr trauert um ihr langjähriges und geschätztes Mitglied André Köhler. Nach einem tragischen Tauchunfall, bei dem sein Freund und Kamerad an seiner Seite war, ist er mit 52 Jahren gestorben. Auch der Bürgerschützenverein trauert um sein Mitglied.
Die Freiwillige Feuerwehr trauert um ihr langjähriges und geschätztes Mitglied André Köhler. Nach einem tragischen Tauchunfall, bei dem sein Freund und Kamerad an seiner Seite war, ist er mit 52 Jahren gestorben. Auch der Bürgerschützenverein trauert um sein Mitglied. © Feuerwehr Werne
Nachruf

Tod nach Tauchunfall: Feuerwehr und Schützen trauern um André Köhler aus Werne

Die Freiwillige Feuerwehr und der Bürgerschützenverein Werne trauern um André Köhler. Er ist nach einem Tauchunfall mit 52 Jahren gestorben. Die Rettungsversuche seines Freundes und Kameraden blieben erfolglos.

Trauer um langjähriges Mitglied: Die Freiwillige Feuerwehr vermeldet den Tod ihres Kameraden André Köhler. Nach einem tragischen Tauchunfall ist er im Alter von 52 Jahren am 4. Januar gestorben. Auch die sofort eingeleiteten Rettungsversuche eines Freundes und Kameraden, der sich ebenfalls im Löschzug 1 Stadtmitte der Feuerwehr Werne engagiert, blieben erfolglos.

Plötzlich Probleme beim Tauchgang

André Köhler war bei Feuerwehr und Schützenverein in Werne

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.