Trotz des riesigen Erfolges: Treckerkino der Landjugend fällt 2020 aus einem triftigen Grund aus

rnVeranstaltung der Landjugend

Zweimal hat die Katholische Landjugend Werne-Stockum ein Treckerkino veranstaltet. Die Resonanz war grandios. Doch in diesem Jahr fällt das Treckerkino aus. Und das aus einem triftigen Grund.

Werne, Stockum

, 26.02.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auto-Kinos sind schon selten, aber Treckerkinos sind noch außergewöhnlicher. Entsprechend gut kam die Idee der Katholischen Landjugend Bewegung (KLJB) Werne-Stockum an. Die Jugendlichen stellten in den vergangenen zwei Jahren selbst ein Treckerkino auf die Beine.

2019 wurden dabei mehr als 100 Schlepper vor der Leinwand auf dem Hof Heimann platziert. Doch in diesem Jahr fällt die beliebte Veranstaltung aus.

Vorbereitungen für Jubiläum sind aufwändig

Der Grund: Die Katholische Landjugend Werne-Stockum feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „Landjugend verbindet“ gibt es am Samstag, 27. Juni, eine große Feier auf dem Hof Heimann in Horst.

Bereits Anfang des Jahres hat sich neben dem Vorstand ein fünfköpfiges Team gebildet, das sich ausschließlich um die Vorbereitungen für das große Fest kümmert.

Kümmern sich rund um das Jubiläum der Landjugend (v.l.): Katharina Mersch, Franziska Hermans, Sarah Möllenhoff, Anna Hoppe und Manuel Heimann.

Kümmern sich rund um das Jubiläum der Landjugend (v.l.): Katharina Mersch, Franziska Hermans, Sarah Möllenhoff, Anna Hoppe und Manuel Heimann. © Landjugend

Da bleibt zu wenig Zeit, um zusätzlich ein Treckerkino zu veranstalten, erklärt Franziska Hermans aus dem Vorstand der KLJB. „Das Treckerkino bedeutete viel Aufwand. Weil es teuer ist, hätten wir auch neue Sponsoren suchen müssen“, erklärt die 18-Jährige.

Ehemalige Mitglieder werden eingeladen

Stattdessen stecken die jungen Frauen und Männer nun ihre ehrenamtliche Arbeitskraft in das Jubiläum. Denn auch die Veranstaltung zum 70-jährigen Bestehen bringt sehr viel Arbeit und Vorbereitung mit sich. „Wir haben jetzt damit angefangen, Einladungen an alle Ehemaligen rauszuschicken“, erzählt Hermans.

Und die Liste mit ehemaligen Mitgliedern der Landjugend ist lang. Etwa 500 Namen von Ehemaligen stehen darauf. Einige Eintragungen seien doppelt, einige Ex-Mitglieder mittlerweile verstorben. Auf etwa 300 bis 350 Ehrenamtliche kommt die Landjugend Werne-Stockum aber in etwa, schätzt Franziska Hermans.

Kaiserschießen und Strohburg

Neben den ehemaligen sind natürlich auch die aktuellen 55 Mitglieder der Landjugend und alle interessierten Bürger zum großen Jubiläumsfest eingeladen. Neben einem Wortgottesdienst, Spielen und einer Strohburg für Kinder soll es auch ein Kaiserschießen für alle Könige der vergangenen Landjugend-Schießen geben. Ausklingen soll der Abend mit Musik und Tanz auf Hof Heimann.

Etwa 100 Schlepper wurden im vergangenen Jahr vor der Leinwand platziert.

Etwa 100 Schlepper wurden im vergangenen Jahr vor der Leinwand platziert. © Michelle Kozdon (A)

Treckerkino für 2021 geplant?

Die Feier zum 70-Jährigen ist der Höhepunkt des Jahres für die Landjugend. Im kommenden Jahr können sich die Verantwortlichen vorstellen, wieder ein Treckerkino zu initiieren. Und das könnte dann auch an einem anderen Ort als auf dem Hof Heimann stattfinden, erzählt Franziska Hermans. Spruchreif ist aber noch nichts.

Zunächst aber wird im März ein neuer Vorstand gewählt. „Ob der neue Vorstand dann für ein Treckerkino ist, wird sich dann zeigen“, sagt Franziska Hermans. Die Nachfrage ist in jedem Fall vorhanden.

Der Vorstand der Landjugend Werne-Stockum (v.l.): Sophia Heimann, Julia Heimann, Sarah Möllenhoff (vorn); Sebastian Mersch, Franziska Hermans, Katharina Mersch, Anna Hoppe (2. Reihe); Markus Hüsemann, Pascal Möllenhoff (3. Reihe).

Der Vorstand der Landjugend Werne-Stockum (v.l.): Sophia Heimann, Julia Heimann, Sarah Möllenhoff (vorn); Sebastian Mersch, Franziska Hermans, Katharina Mersch, Anna Hoppe (2. Reihe); Markus Hüsemann, Pascal Möllenhoff (3. Reihe). © Landjugend

Lesen Sie jetzt