Turnhalle auf dem Zechengelände könnte zum Veranstaltungsraum werden

Regionale 2016

WERNE Höchste Eisenbahn sei es laut der CDU Werne, wenn die Stadt noch bis spätestens zum 28. Januar 2011 eine aussichtsreiche Projektidee im Rahmen der Regionale 2016 einreichen möchte.

von Von Helga Felgenträger

, 02.08.2010, 21:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die alte Turnhalle, einst die erste und einzige Turnhalle in Werne.

Die alte Turnhalle, einst die erste und einzige Turnhalle in Werne.

Die Halle, die demnächst für die Krimi-Reihe „Mord am Hellweg“ zu kurzem Leben erwacht, habe ein gewaltiges Potenzial und strahle auf die Region aus, sieht Christ eine Chance auf die Förderung. Die Turnhalle aus den 1930er Jahren erwarb die Firma Ecosoil, bislang ist sie ungenutzt. Wie die CDU weiter ausführt, basiere die Regional-Idee auf dem Konsensprinzip. Es müssten Projektideen entwickeln werden, die die anderen Beteiligten zum Beispiel im Kreis Coesfeld und Borken für die Gesamtregion westliches Münsterland als wichtig empfinden. Dies könnten Projekte sein, die Wernes Motto als „Tor zum Münsterland“ untermauern.

Lesen Sie jetzt