Über 350 Besucher beim Horster Weihnachtsmarkt

Am Dorfgemeinschaftshaus

Von Weihnachtsgestecken bis zu einem Kinderkarussell reichte das Angebot am Samstag beim 18. Horster Weihnachtsmarkt. Einige der knapp 350 Besucher tummelten sich sogar bis kurz vor Mitternacht auf dem Markt am neuen Dorfgemeinschaftshaus.

WERNE

, 20.11.2016, 17:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Trotz seiner beschaulichen Größe wartete ein großes Angebot auf die Besucher: mit den gängigen Weihnachtsmarktgetränken für Groß und Klein, diversen Leckereien, Kinderkarussell und noch mehr. Rund um die Stehtische tummelten sich die Besucher mit roten Weihnachtsmützen und schlürften einen wärmenden Glühwein, andere nahmen die selbst gebastelten Weihnachtsgestecke genauer in Augenschein und der wichtigste Mann des Tages stattete ebenfalls einen Besuch ab – der Nikolaus.

Vermutlich hätte es noch bis in den frühen Morgen dauern können, bis sich der Markt auflöste: „Bis 23.30 Uhr waren noch wirklich viele Besucher da“, erklärt Andreas Höring, einer der Organisatoren des Weihnachtsmarktes, „wegen Totensonntag muss aber um 24 Uhr Schluss sein“. Dennoch, so sagt Höring, sei man äußerst zufrieden mit der Resonanz: „Eine Wiederholung steht damit ja praktisch schon fest.“

Mehr Möglichkeiten durch neues Dorfgemeinschaftshaus

Dem Erfolg der Veranstaltung kam sicherlich auch das neue Dorfgemeinschaftshaus (DGH) entgegen. So konnte das Kuchenbüfett dieses Mal im neuen Dorfmittelpunkt mit direktem Blick auf den Markt angeboten werden, anstatt in der einige Meter weiter entfernten Turnhalle der Kindertagesstätte St. Marien.

Die Erlöse werden wie in den Vorjahren wieder als Sachspende einem sozialen Zweck zugute kommen. In den kommenden Tagen soll feststehen, zu welchem Zweck genau.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt