Einer der Tierquäler in der Viehsammelstelle war zugleich Tierschutz-Beauftragter der Mecke GmbH.
Einer der Tierquäler in der Viehsammelstelle war zugleich Tierschutz-Beauftragter der Mecke GmbH. © Soko Tierschutz e.V.
Tierquälerei-Skandal in Werne

Unfassbar: Tierquäler war offiziell Tierschutz-Beauftragter bei Mecke

Die Nachforschungen im Aufsehen erregenden Fall um brutale Tiermisshandlungen bringen immer neue Facetten ans Tageslicht. Eine ist besonders bizarr und kaum zu glauben.

Der seit Montag bekannte Fall von brutalen Tierquälereien in einer Viehsammelstelle der Mecke GmbH bekommt immer weitere Facetten. Wie etwa die Aussage aus dem Landwirtschaftsministerium, dass für die Tätigkeiten dort gar keine Genehmigungen vorlagen. Nun erfuhr diese Redaktion von einem besonders bizarren Detail, das kaum zu fassen ist.

Schulung und Prüfung für Tierschutz-Beauftragten

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.