„Mr. Gravity“ startete gegen 14.20 Uhr zur ersten Fahrt, Sim-Jü 2021 ist eröffnet. © Wolfgang Gumprich
Mit Fotostrecke

Video: Sim-Jü 2021 in Werne eröffnet – „Vier Tage ohne Stress und Sorgen“

Bei bestem Herbstwetter fiel Samstagnachmittag, 23. Oktober, mit dem Hissen der Freifahne der Startschuss für Sim-Jü. Wir waren live dabei und haben auch die Auftakt-Karussellfahrt des Bürgermeister verfolgt.

Zwar ist die Corona-Pandemie noch nicht ad acta gelegt, doch das schöne Familien-Volksfest Sim-Jü kann fast uneingeschränkt über die Bühne gehen. Der Startschuss fiel am Samstag, 23. Oktober 2021, ab 14 Uhr mit dem Hissen der Freifahne auf dem Marktplatz.

In seiner Rede gab Bürgermeister Lothar Christ seiner Freude Ausdruck, dass das Volksfest in diesem Jahr fast uneingeschränkt stattfinden kann. Er sagte, dass die Menschen einfach wieder Freude im Leben brauchen. Und so wünschte er den mehreren Hundert Zuschauern auf dem Marktplatz „vier Tage und Stress und Alltagssorgen“.

Nach dem Hissen der Freifahne unternahm Christ dann traditionell die erste Fahrt in dem Karussell, das auf dem Markt aufgebaut ist. Dieses Jahr ist das mit „Mr. Gravity“ ein besonders rasantes Fahrgeschäft. Wir haben ihn live nach seinen Eindrücken befragen.

Fotostrecke

Rasante Eröffnung Sim-Jü 2021

Auf Sim-Jü gilt die 3G-Vorschrift. Aber da man die Werner Innenstadt-Kirmes nicht einzäunen kann, überprüft das Ordnungsamt stichprobenartig, ob die Besucher geimpft, genesen oder getestet sind. Weitere kleine Einschränkungen sind beispielsweise der Wegfall des Festzeltes sowie des Feuerwerks am Montagabend. Der Krammarkt dagegen kann wie üblich am Dienstagmorgen stattfinden. Dienstagabend gehen die vier tollen Kirmes-Tage in Werne dann zu Ende.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp