Im vergangenen Jahr bekamen Neugeborene in Werne am häufigsten die Vornamen Sophie und Felix. Vor allem kurze Namen sind beliebt, wie sich nicht nur in der Lippestadt zeigt.

Werne

, 06.01.2019 / Lesedauer: 2 min

Emma und Ben liegen deutschlandweit vorn, in Werne hingegen haben Sophie und Felix ihre Näschen vorn. Von den insgesamt 235 Babys, die im vergangenen Jahr in Werne angemeldet wurden, waren diese beiden Vornamen am häufigsten zu lesen. Wie in ganz Deutschland ist auch ein Trend zu kurzen Vornamen in Werne zu erkennen.

Hinter Felix bei den Jungen folgen die Namen Finn, Paul und Simon – mit jeweils drei Nennungen. Bei den Mädchen, die sehr häufig mit einem „a“ enden, tauchen hinter Sophie mit fünf Nennungen die Namen Mathilda (4 Mal) sowie Ella und Marie (je drei Mal) auf.

Keine außergewöhnlichen Namen

Während Ben die Hitliste bei den Jungen deutschlandweit anführt, taucht der Name in der Werner Liste nicht auf. In dieser Liste sind nur diejenigen Namen erfasst, die mindestens zweimal vergeben wurden. Das gilt auch für Leon, Elias oder Jonas, die es unter die Top Ten hierzulande geschafft haben. Die Führenden in der Mädchen-Hitliste Emma, Mia und Hannah wurden zweimal in Werne vergeben.

Außergewöhnliche Namen sind in Werne nicht zu finden. „Die Werner Bürger sind da sehr umsichtig“, erklärt Karin Oestermann aus dem Standesamt in Werne. Ausgefallene Namen wie Luke Skywalker mussten in der Lippestadt nicht mit den Eltern diskutiert werden. Generell wird deutlich, dass die Vornamenlandschaft vielfältiger wird.

235 neue Bürger in Werne gemeldet

Viele Namen in Werne wurden nur einmal vergeben. Gern geben die Eltern ihren Kindern aber zwei Vornamen, „zum Beispiel zu Ehren der Oma“, wie Oestermann berichtet. Im vergangenen Jahr wurden 235 Neubürger in Werne gemeldet. Es sind 120 Jungen und 115 Mädchen (Stand 3. Januar).

Weitere Meldungen können für das vergangene Jahr allerdings noch hinzukommen, wie Werner Kneip aus dem Ordnungsamt erklärt. Wohl erst in der kommenden Woche hat das Standesamt alle Geburten, die noch an den letzten Tagen im Jahr 2018 erfolgt sind, erfasst.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Vornamen-Trends

Sind die Namen Heinrich, Theodor, Wilhelmina und Maria wie vor 100 Jahren wieder beliebt?

Vor 100 Jahren hießen die Kinder in Werne Theodor, Heinrich, Maria, Wilhelmina oder Bernhardina. Kommen diese altmodischen Namen nun wieder in Mode, wie ein Namensforscher beobachtet hat? Von Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt