Was Donnerstag in Werne wichtig wird: Graffiti am Wineclub und Düt&Dat

Werne kompakt

An der weißen Wand des ehemaligen „Wineclubs“ am Horne-Center prangen seltsame Schmierereien. Außerdem wichtig in Werne: Die beiden Second-Hand-Geschäfte von Düt&Dat reduzieren die Öffnungszeiten.

Werne

, 03.12.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Am Wine Club am Horne-Center in Werne sind mal wieder Graffiti-Schmierereien zu sehen.

Am Wine Club am Horne-Center in Werne sind mal wieder Graffiti-Schmierereien zu sehen. © Andrea Wellerdiek

Das wird am Donnerstag in Werne wichtig:

  • Mysteriöse Buchstaben- und Zahlenkombinationen sind an der Fassade vom Wineclub am Horne-Center in Werne seit einigen Tagen zu sehen. Schon wieder ist dieser Ort Ziel von Graffiti-Sprayern geworden. (RN+)
  • Das Geschäft für Waren aus zweiter Hand, Düt & Dat, muss ab sofort seine Geschäftszeiten reduzieren. Grund ist die Angst der Mitarbeiter vor Corona. Eine Angst, die verständlich ist, heißt es.

Das sollten Sie wissen:

  • Bis zu einer Stunde Stau: Diese Überraschung erwartet Berufspendler in Werne, die auf der Kamener Straße unterwegs sind. Grund ist eine Baustellenampel. Die Firmen erklären, was dahintersteckt. (RN+)
  • Die Aktion „Alle gemeinsam, keiner einsam“ fällt in diesem Jahr aufgrund der hohen Infektionszahlen aus. Dafür haben die Veranstalter nun eine Alternative zu der beliebten Weihnachtsfeier geplant.
  • Das verfallene Haus an der Südmauer 27 ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit im Blickpunkt von Öffentlichkeit und Politik. Letztere möchte nun notfalls gerichtlich gegen den Schandfleck vorgehen. (RN+)
  • Sie sind wohl eins der bekanntesten Brüderduos in Werne - Jorgo und Niko Tilkiaridis. Die Beiden vereint nicht nur die Liebe zum Basketball und zu den LippeBaskets - dennoch gehen sie unterschiedliche Wege. (RN+)
  • Maria Schnatmann freut sich jedes Mal, wenn sie aus dem Wohnzimmer auf ihre Terrasse schaut. Dort ist ihre große Krippe aufgebaut. Jedes Jahr wächst sie und sieht etwas anders aus. (RN+)
  • Unbekannter Täter sprayt mehrere Objekte in Werne an - unter anderem den Infokasten des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Eine Beschäftigte des ADFC berichtet über den Vorfall. (RN+)
  • Lothar Christ (52), der im September erneut zum Bürgermeister von Werne gewählt wurde, steht seit Jahren im Rampenlicht. Aber wie geht seine Frau Bianca Christ (44) damit um? (RN+)
  • Seit fast zehn Jahren arbeitet Jens Steffen (25) bei Josef Fleige Elektro in Herbern. Angefangen mit einem Schulpraktikum, studiert er mittlerweile im Master. Die Geschichte eines Bildungsaufsteigers. (RN+)

Das Wetter:

Der Wind frischt am Donnerstag in Werne etwas auf. Den ganzen Tag über bleibt die Wolkendecke geschlossen bei Temperaturen von 3 bis 5°C. Nachts überwiegt dichte Bewölkung, aber es bleibt trocken bei Werten von 3°C. Mit Böen zwischen 31 und 44 km/h ist zu rechnen.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt