Was Sie zur Putzaktion am Samstag wissen sollten

"Werne putzt sich raus"

„Werne putzt sich raus“ steht bevor. Am Samstag räumen Freiwillige die Stadt auf. Das Stadtmarketing verspricht sich eine schönere Innenstadt und ein besseres Bewusstsein zur Müllvermeidung. Die Beseitigung der Graffiti am Stadthaus muss jedoch verschoben werden.

WERNE

, 11.03.2016, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Samstag putzen Freiwillige die Werner Innenstadt und räumen sie auf. Das Ganze findet im Rahmen von "Werne putzt sich raus" statt.

Am Samstag putzen Freiwillige die Werner Innenstadt und räumen sie auf. Das Ganze findet im Rahmen von "Werne putzt sich raus" statt.

Die Aktion läuft am Samstag, 12. März, von 9 Uhr bis 15 Uhr. Neben den Bürgerschützen und Einzelhändlern in der Innenstadt greifen die Fußballer des Werner Sportclubs am Sportplatz Lindert zum Besen. Freitag kümmern sich bereits die Grundschüler der Wienbrede- und Wiehagen-Schule sowie die Umweltschutzklassen des Berufskollegs um ihre Schulareale.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Werne "putzt sich raus" für den Frühling

Mit der Aktion „Werne putzt sich raus“ möchte Schirmherr Bürgermeister Lothar Christ nicht nur die Innenstadt aufpolieren, sondern auch den Gemeinschaftssinn der Bürger stärken. Der Frühjahrsputz bildet den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen in Wernes historischem Zentrum. Wie dringend nötig das Großreinemachen ist, zeigt unsere Fotostrecke.
23.02.2016
/
Die Aktion soll sich in Werne etablieren und langfristig dazu führen, dass die Werner Bürger bewusster mit ihrer Stadt umgehen.© Foto: Daniel Claeßen
Ziel ist es, die Innenstadt sauber zu machen - und damit auch für ein positives Bild nach außen zu sorgen. Außerdem soll die Aktion den Gemeinschaftssinn der Bürger stärken.© Foto: Daniel Claeßen
Nicht nur Müll, auch Aufkleber und Graffiti sind ins Visier der Saubermänner und -frauen geraten.© Foto: Daniel Claeßen
Die Firma RCS Recycling stellt zudem vier Container auf, um den Müll zu entsorgen.© Foto: Daniel Claeßen
Am Samstag, 12. März, wird der Bauhof an zwei Stellen im Stadtgebiet Reinigungsmaterial ausgeben. Wer mitmachen möchte, kann jederzeit zwischen 9 und 15 Uhr zu diesen Stellen kommen.© Foto: Daniel Claeßen
Diverse Vereine, Verbände und Institutionen gehen mit gutem Beispiel voran und haben ihre Teilnahme an der Aktion bereits zugesichert.© Foto: Daniel Claeßen
Am 12. März sollen alle Bürger zum Besen greifen und die Stadt von Müll und Dreck befreien.© Foto: Daniel Claeßen
Mit der Aktion "Werne putzt sich raus" sagt die Lippestadt den Schmuddelecken im Zentrum den Kampf an.© Foto: Daniel Claeßen
Weitere Infos gibt es beim Stadtmarketing unter Tel. (02389) 71200 oder auf www.werne-stadtmarketing.de© Foto: Daniel Claeßen
Schlagworte

Viel zu tun Am Bült und an Parkplätzen

„Wer helfen will, kann sich an Ausgabestationen der Stadt mit Arbeitsmaterial eindecken“, sagt die Leiterin des Werne Marketings, Carolin Brautlecht. Diese befinden sich an der Steinstraße (am Salinenparc) und vor der Tiefgarage an der Konrad-Adenauer-Straße. Dort informieren die Mitarbeiter, wo und wie man am besten hilft.

„Am Bült und an Parkplätzen muss am meisten passieren“, sagt Brautlecht und empfiehlt, alte Kleidung anzuziehen. Der gesammelte Müll kann in eigens aufgestellten Containern entsorgt werden. Marita Melcher von „Düt und Dat“ verkauft mittags an der Bonenstraße (Nähe „Ueter“) heiße Würstchen (50 Cent). Die Erlöse gehen an die Krebshilfe.

Graffiti-Beseitigung verschoben

Die ursprüngliche Idee, die Graffiti am Stadthaus zu beseitigen, muss verschoben werden. „Wir können die Jugendlichen nicht mehrere Stunden bei den Temperaturen da draußen hinstellen“, sagt Claudia Barth vom Jugendamt. Sie hatte sich überlegt, einen Künstler zu engagieren, der gemeinsam mit den Jugendlichen die Fassade verschönert.

Die Gesellschaft der Musikfreunde verlost unter allen Helfern Eintrittskarten für das „Fat FuzzY Orchestra“ am Samstagabend. Wer mitmachen möchte, füllt an einer der Ausgabestellen eine Karte aus. Die Gewinner werden telefonisch informiert.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt