Werne nominiert Spielplatz an der Hüsingstraße

Fanta-Spielplatzinitiative

Werne will den nächsten Fanta-Spielplatz. Der katholische Spielplatz an der Hüsingstraße geht ins Rennen um den 20.000 Euro-Topf der Fanta-Spielplatzinitiative. Das teilte Hauptorganisator Michel Mazucco auf der Facebook-Seite Happy Kids Initiative Werne mit.

WERNE

, 13.05.2016, 05:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werne nominiert Spielplatz an der Hüsingstraße

Der Spielplatz an der Berliner Straße soll schöner werden. Daher hat die Bürgerinitiative um Michel Mazucco den Spielplatz bei der Fanta-Aktion angemeldet. Auf Facebook können die Nutzer alle 24 Stunden für den Platz stimmen. Wer die meisten Stimmen hat, bekommt 20000 Euro Förderung.

In einer Internet-Abstimmung in der Facebook-Gruppe „Was in Werne passiert“ wurde der Spielplatz an der Saline zum Sieger gekürt. Allerdings riet die Stadt dringend davon ab, sich mit dieser Anlage um einen Renovierungszuschuss zu bewerben, da sie gut in Schuss sei.

Damit waren noch die beiden Spielplätze Grevinghof und Hüsingstraße im Rennen. Eine zunächst geplante weitere Abstimmung zwischen den beiden Anlagen funktionierte aus Zeitgründen nicht mehr. Denn am 15. Juni startet bereits das vierwöchige Votum. „Wir wollen uns darauf dieses Mal besser vorbereiten“, sagt Mazucco.

Mehr Zeit für Ideen und Vorbereitung auf Abstimmung

Deshalb habe er nach mehrfacher Begutachtung beider Anlagen entschieden, die Hüsingstraße ins Rennen zu schicken. Die Entscheidung stieß auf viel Zustimmung. Mazucco: „Am 12. Mai haben wir mit der Gemeinde einen Termin vereinbart. Wir wollen besprechen, was genau für den Spielplatz benötigt wird.“

Jetzt lesen

Parallel laufen die Vorbereitungen für den Abstimmungszeitraum. Etwa Ideen-Sammlung für Aktionen oder Beteiligung an Festen – alles mit einem Ziel: Möglichst viele Internetstimmen zu bekommenden, sodass 20.000 Euro nach Werne fließen.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Einbahnstraße Uhlandstraße

„Chaotische Zustände“ an der Uhlandschule? So geht es nach Zebrastreifen und Einbahnstraße weiter