Werner Autofahrer (24) schläft bei der Fahrt ein und rast an der Münsterstraße in Bäume

Unfall in Werne

Plötzlich machte ein 24-jähriger Werner während der Fahrt die Augen zu und nickte am frühen Sonntagmorgen in seinem Auto ein. Er raste über die Gegenfahrbahn der Münsterstraße in mehrere Bäume.

Werne

, 20.05.2019, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 24-jähriger Mann aus Werne hat am Sonntag, 19. Mai, großes Glück im Unglück bei einem Unfall mit seinem BMW gehabt. Gegen 5 Uhr fuhr er von der A1 auf die Nordlippestraße ab in Richtung Werne.

Gut einen Kilometer vor dem Kreisverkehr an der Münsterstraße schlief er ein, so die Polizei, und verlor die Kontrolle über sein Auto.

Gesplitterte Scheiben sorgten für Verletzungen im Gesicht

Als er wieder aufwachte, fuhr er gerade über die Gegenfahrbahn auf den daneben liegenden Grünstreifen, wo er mit Bäumen und Sträuchern kolliderte und zum Stehen kam.

Durch die bei dem Aufprall gesplitterten Scheiben wurde er nur leicht im Gesicht verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 11.500 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt