Werner Autofahrer prallt gegen einen Baum

Zwei Verkehrsunfälle

Auf der Wesseler Straße in Werne ist am Freitagabend ein Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, ist der Mann von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Mehrere Leichtverletzte und ein hoher Sachschaden ist hingegen das Resultat eines rasanten Wendemanövers.

WERNE

, 26.07.2015, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 20.42 Uhr ist der Notruf bei der Feuerwehr am Freitagabend eingegangen: Ein 27-jähriger Werner ist in Richtung Wessel von der Fahrbahn abgekommen, hat dabei zwei Leitpfosten überfahren und ist dann vor den Baum geprallt. 

Der Rettungsdienst und Notarzt aus Werne haben den Schwerverletzten sofort ins Krankenhaus gebracht. Während der Bergungsarbeiten musste die Wesseler Straße am Freitagabend für rund zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden. 

Anwohner leisten Erste Hilfe

Der Werner, der zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmt war, konnte bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte von Anwohnern befreit und durch Erste-Hilfe-Maßnahmen versorgt werden. Im Fahrzeug befand sich außerdem ein Hund, der von der Feuerwehr gerettet wurde. 

27 Einsatzkräfte aus Holthausen und Mitte waren mit fünf Fahrzeugen vor Ort, ebenso mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei, der Rettungsdienst und der Notarzt aus Werne. Warum das Auto von der Straße abkam, ist bislang noch nicht geklärt.

Verbotenes Wendemanöver auf der Hammer Straße

Mehrere Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 18.000 Euro sind das Resultat eines rasanten Wendemanövers. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 18-Jähriger aus Hamm sein Auto am Freitagabend gegen 23.30 Uhr verbotener Weise auf der Hammer Straße wenden. Dabei ist in nachfolgendes Auto in seine linke Fahrzeugseite geprallt. 

Die Insassen dieses Fahrzeuges wurden bei der Kollision leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie jetzt