Werner (57) kommt von schnurgerader B 54 nach rechts ab

Tödlicher Unfall

Ein Werner ist am Montag bei einem Alleinunfall zwischen Ascheberg und Herbern tödlich verunglückt. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist aktuell noch unklar.

Werne, Herbern

, 25.05.2020, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nur Stunden nach einem anderen Unfall in Herbern ist ein 57 Jahre alter Autofahrer in Herbern beie einem Alleinunfall gestorben.

Nur Stunden nach einem anderen Unfall in Herbern ist ein 57 Jahre alter Autofahrer in Herbern beie einem Alleinunfall gestorben. © picture alliance / dpa

Update 15.28 Uhr:

Nach neuesten Erkenntnissen ist der Werner, der am Montag bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen ist, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, über den dortigen Radweg gefahren und mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Er war auf der schnurgeraden B54 vor Herbern unterwegs.

Zum Unfallhergang erklärte die Polizei in Coesfeld am Dienstagnachmittag: „Aktuell können wir nur sagen, dass es kein Ermittlungsergebnis gibt. Ob es weitere Untersuchungen geben wird, klären wir noch ab“, so Polizeisprecher Sascha Cappel. Wie schnell der Werner unterwegs war, ist ebenfalls noch Gegenstand der Ermittlungen.

Jetzt lesen

Update Dienstag 10.21 Uhr:

Auf Nachfrage teilte die Polizei Coesfeld am Dienstagmorgen mit, dass die Ermittlungen zu der Ursache des tödlichen Unfall am Montag in Herbern noch andauern.

Ursprüngliche Nachricht (Montag, 16.53 Uhr):

In Herbern ist am Montagmittag ein 57 Jahre alter Autofahrer aus Werne bei einem Alleinunfall verstorben, nachdem er von der Fahrbahn abgekommen war. Laut Polizei war der Mann gegen 13 Uhr aus Richtung Ascheberg kommend in Richtung Herbern unterwegs. Der Mann, der sich allein in dem Fahrzeug befand, verstarb noch an der Unfallstelle.

Grund für den Unfall ist noch unklar

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist laut der Polizei in Unna aktuell noch unklar. „Wir ermitteln noch, ob möglicherweise ein medizinischer Notfall dafür ursächlich war oder ob es andere Gründe gab. Da müssen wir noch gucken“, sagt die Pressesprecherin der Polizei in Coesfeld, Britta Venker.

Eine andere Möglichkeit sei es, dass der Fahrer abgelenkt war, beispielsweise durch sein Handy, sodass er von dem geraden Streckenabschnitt abgekommen ist. Die Ermittlungen zu der Unfallursache dauern an.

Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.

Lesen Sie jetzt

Bei einem Autounfall in Herbern sind am Montagvormittag zwei Werner verletzt worden. Eines der Autos landete im Straßengraben. Die Polizei hält einen medizinischen Notfall für möglich.

Lesen Sie jetzt