Werner Thaler: Was sich für Gewinner ändert

Neue Teilnahmebedingungen

Die diesjährige Werner-Thaler-Aktion wartet erneut mit einem Auto als Hauptpreis auf. Nach den Querelen um den Wert des Wagens im vergangenen Jahr haben die Beteiligten aber gelernt: Sie haben die Teilnahmebedingungen geändert. Was sich alles ändert, erklärt ein Verantwortlicher im Video.

Werne

, 14.10.2015 / Lesedauer: 2 min

„Eine Barauszahlung der Gewinne ist nun ausgeschlossen“, sagt David Ruschenbaum (32) vom Stadtmarketing. Das gilt auch für die nachfolgenden Preise, 20 Werne-Gutscheine in unterschiedlichen Werten von 250 bis 50 Euro. Hauptpreis der Thaler-Aktion 2015 ist ein neuer Opel Karl. Den Wert geben das Stadtmarketing und das Autohaus Rüschkamp bewusst nicht an, um Angriffspunkte wie im vergangenen Jahr zu vermeiden.

Denn 2014 hatte es viel Wirbel um den Hauptpreis gegeben. Die Organisatoren des Gewinnspiels hatten mit einem Wert von 11.000 Euro für den Wagen geworben. Als die Gewinnerin nach einer Barauszahlung fragte, seien ihr nur rund 7000 Euro angeboten worden. Das hatte wochenlang zu heftigen Debatten geführt. Nun soll alles konfliktfrei über die Bühne gehen. „Was man sagen kann, ist, dass die Gesamtsumme aller Preise mehr als 10.000 Euro ausmacht“, sagt David Ruschenbaum. 

Jetzt lesen

Das Thaler-Prinzip: 41 Werner Geschäfte geben in der Regel pro Verkaufswert von 5 Euro ein Thaler-Los mit einer Gewinnnummer aus. Der Startschuss fällt traditionell am verkaufsoffenen Sonntag vom Werner Volksfest Sim-Jü, in diesem Jahr also am 25. Oktober. Letzter Ausgabetag für die Lose ist der 24. Dezember, die Ziehung der Gewinner ist für den 29. Dezember geplant. 330.000 Lose sind im Umlauf.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt