Wetter verursacht Probleme bei der Müllabfuhr

WERNE Mit dem Wintereinbruch und der Umstellung auf ein „bezirkloses“ System ist in dieser Woche bei der Müllabfuhr ein mittleres Chaos ausgebrochen. Tonnen standen herum, die längst weg sein sollten. Auch mit den Gelben Säcken gab es Probleme. Wie lange soll das Durcheinander noch dauern?

von Von Rudolf Zicke

, 08.01.2009, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Selm ist das Chaos schlimmer als in Werne. Dort stehen die gelben Tonnen seit  Donnerstag ungeleert.

In Selm ist das Chaos schlimmer als in Werne. Dort stehen die gelben Tonnen seit Donnerstag ungeleert.

„Das hat nichts mit der Umstellung der Abfuhr zu tun“, erklärte Christian Stephan vom Kommunalbetrieb. Schuld sei das Wetter. Nach Auskunft von Remondis seien zum einen Müllfahrzeuge ausgefallen, zum anderen habe man wegen des Schnees die Abfuhrrouten nicht in der vorgesehenen Zeit geschafft. Remondis habe aber versichert, dass bis Donnerstag Abend Werne der Müll abgefahren sei und ähnliche Probleme in der nächsten Woche nicht mehr auftreten würde.

Ohnehin sei das Chaos in anderen Städte wie z.B. Selm viel größer als in Werne, dort würden wohl auch noch kommende Woche ungeleerte Tonnen am Straßenrand stehen.

Lesen Sie jetzt