Zweites Gutachten soll Sicherheit bringen

Mordfall Elsbeth B.

Im Prozess um den Mord an der Werner Pferdehof-Betreiberin Elsbeth B. ist weiterhin kein Ende in Sicht. Das ergänzende psychiatrische Gutachten über die Angeklagte Monika D. wird wohl frühestens Ende September erstattet.

WERNE/ DORTMUND

von Von Martin von Braunschweig

, 30.08.2012, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Was die Aufklärung des Sachverhalts angeht, sind die Richter eigentlich am Ende angelangt. Die drei Zeugen, die am Donnerstag vernommen wurden, sollten lediglich zur psychischen Befindlichkeit der Angeklagten nach ihrer Inhaftierung aussagen. Die Vernehmung der drei Sicherheits-Angestellten des Gelsenkirchener Frauengefängnisses fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.Die Verteidiger der Angeklagten hatten dies beantragt, weil sich die Befragung der Zeugen ausschließlich um das möglicherweise auffällige Verhalten der 27-Jährigen in Haft drehen würde. Auch die Richter kamen schließlich zu dem Schluss, dass die schutzwürdigen Interessen der Angeklagten in diesem Falle mehr Gewicht hätten als das Interesse der Öffentlichkeit.  

Lesen Sie jetzt